Schulgeld-Tabelle

Grafik: Schulgeld-Tabelle ab August 2015

Die Verwaltungsgebühr für den Antrag zum Kennenlern-Verfahren für die Sabine-Ball-Grundschule beträgt je 70 Euro für das erste und zweite Kind sowie 35 Euro für das dritte Kind. Diese Gebühr wird nicht erstattet. Ab dem vierten, die Christburg Campus Schulen besuchenden Kind berechnen wir kein Schulgeld und keine Verwaltungsgebühr.

 

Die Schulen des Christburg Campus werden finanziert durch: staatliche Zuschüsse, freiwillige Spenden und einkommensabhängiges Schulgeld.

 

Als Berechnungsgrundlage für das Schulgeld zählt die Summe der positiven Einkünfte laut Einkommensteuerbescheid, abzüglich eines Freibetrages von 5.000 Euro pro Geschwisterkind unter 18 Jahre. Grundlage ist der Einkommensteuerbescheid des vorletzten Kalenderjahres vor Schuljahresbeginn.

 

Das Schulgeld wird zu Beginn des Schuljahres (dem 1. August) für das ganze Schuljahr erhoben und soll in zwölf gleichmäßigen monatlichen Raten bezahlt werden.

 

Die Kosten für die Schulbücher und Unterrichtshilfsmittel sind, soweit sie nicht vom Land Berlin übernommen werden, von den Eltern zu tragen. Bei außergewöhnlichen Belastungen bzw. in Härtefällen kann eine Ermäßigung des Schulgeldes beim Vorstand schriftlich beantragt werden.

 

Dies ist eine Zusammenfassung für einen schnellen Überblick, die vollständigen und verbindlichen Regelungen erhalten Sie mit dem Schulvertrag.